Bonn Triathlon 2007

Rund 600 Einzelstarter, dazu 130 Staffeln sowie die Senioren- und Masters Ligen mit je 18 Mannschaften nahmen den 17. Bonn Triathlon in Angriff. Zu bewältigen waren 3,6 km Schwimmen, 60 km Radfahren und 15,6 km Laufen.

Durch eine andere Wechselzone war eine neue Dimension geschaffen. Vom Schwimmausstieg bis zum Radaufstieg waren 900 m zu laufen. Die gleiche Strecke war vom Radabstieg bis Anfang der Laufstrecke nochmals zurückzulegen. 3 ASV´er machten sich auf den Weg nach Bonn, um von einer Fähre in den Rhein zu springen. Dann mit dem Rad im Siebengebirge zu fahren und anschließend am Rheinufer zu laufen. Da der Rhein an dieser Stelle nicht breit genug ist, musste die Schifffahrt gestoppt werden, um ein Schwimmen im Rhein möglich zu machen.

Ungeduldig warteten ca. 900 Athleten auf der Fähre auf den Startschuss. Nach einer Stunde Verzögerung erfolgte der Start in 3 Gruppen á 300 Schwimmer. Als erster war Uwe Weimann in 22:53 Min. an Land. Dann folgte Erwin Dobrovski in 26:28 Min. und Oldie Volker Koopmann in 27:55 Min. Jetzt ging es auf die anspruchsvolle 60 km Radstrecke im Siebengebirge. Uwe Weimann spulte in 1:43 Std. die 60 km ab, Erwin Dobrovski benötigte 2:02 Std., Volker Koopmann 2:09 Std. Laufen bei 30 Grad war jetzt angesagt und die 15,6 km mussten in 3 Runden am Rheinufer abgespult werden. Uwe Weimann brauchte 1:04:31 Std. bis ins Ziel. Gesamtzeit 3:17:25 Std. Platz 7 M35 Erwin Dobrovski benötigte 1:20:19 , Gesamtzeit 3:57:58 Std. Platz 21 M55.

Unser Oldie Volker Koopmann brauchte ein paar Minuten länger. Die Laufstrecke mit 2 Wendepunkten war für Volker ein Laufen am Limit, da der vor ihm liegende in seiner AK einen Vorsprung von ca. 300 m hatte. Aber Volker kann beißen und nach 12 km hatte er seinen Gegner überholt und damit Platz 1 in der M65 übernommen. Im Ziel war der Vorsprung auf 2:30 Min. angewachsen. Laufzeit für die 15,6 km 1:30:53 Std. Gesamtzeit 4:19:26 Std. Platz 1 M65.